Zertifizierung

Um dem Verbraucher bei der Vielzahl der Angebote für Grünen Strom/Ökostrom die Orientierung zu erleichtern, haben verschiedene Organisationen Kriterien zur Überprüfung der Qualität der Angebote aufgestellt und Gütesiegel für grünen Strom entwickelt. Die Anbieter können sich um diese Gütesiegel/Zertifikate bewerben.

Eine Zertifizierung des jeweiligen Angebots erfolgt, wenn die von der jeweiligen Organisation erstellten Kriterien erfüllt werden. Es gibt heute drei Organisationen, die Zertifizierungen von Grünem Strom vornehmen: EnergieVision e. V., Grüner Strom Label e. V. und TÜV. Die Kriterien der beiden ersten sind unter Umweltgesichtspunkten erstellt: Dass der Kunde mit seiner Entscheidung den zusätzlichen Neubau von Anlagen auslöst und damit einen echten Umweltnutzen bewirkt, ist entscheidendes Kriterium für die Zertifizierung. Dadurch unterscheiden sich die Gütesiegel dieser Organisationen auch wesentlich von dem diesbezüglich deutlich weniger anspruchsvollen Zertifikat des TÜV.

Zustandszahl (z-Zahl)

Beim Gas unterscheidet man zwischen dem Normzustand und dem Betriebszustand (dem Zustand an der Abnahmestelle). Das Gasvolumen wird hier durch verschiedene Faktoren beeinflusst, beispielsweise die durchschnittliche Temperatur, die Höhenlage und den Luftdruck. Die Zustandszahl (z-Zahl) beschreibt das Verhältnis des Gasvolumens im Normzustand zum Gasvolumen im Betriebszustand.

Inhalte werden geladen ..