L-Gas

In Deutschland unterscheidet man grundsätzlich zwischen zwei Gas-Sorten:

  1. L-Gas stammt hauptsächlich aus den Niederlanden und Norddeutschland und hat einen relativ geringen Brennwert zwischen 8 und 10 kWh/m³.
  2. H-Gas stammt z. B. aus der Nordsee und den GUS-Staaten und hat einen relativ hohen Brennwert zwischen 10 und 12 kWh/m³.

Laufwasserkraftwerke

Laufwasserkraftwerke werden durch den natürlichen Wasserzulauf eines Flusses betrieben. Ein Wehr oder eine Staumauer stauen das Wasser auf, das dann an der Sperrmauer durch Turbinen geleitet wird und so Strom erzeugt. Die Wasserführung der meisten größeren Flüsse unterliegt geringen Schwankungen, so dass ein solches Kraftwerk zur Grundlast-Stromerzeugung (24 Stunden am Tag gleichbleibende Leistung) eingesetzt werden kann. Daher werden solche Kraftwerke manchmal auch als Grundleistungskraftwerke bezeichnet.

Liberalisierung

Liberalisierung bedeutet im Allgemeinen die Auflösung ehemals monopolistischer Märkte und die Einführung von marktwirtschaftlichen Bedingungen, d. h. Wettbewerb. In Deutschland hat das Energiewirtschaftsgesetz vom April 1998 dazu geführt, dass die Gebietsmonopole der Stromwirtschaft aufgehoben wurden. Seitdem kann der Verbraucher seinen Stromversorger frei wählen.

Inhalte werden geladen ..